Storytelling im Straßenverkehr

 

Aufmerksame Autofahrer


Eine wichtige Fragestellung für die Ludwigsburger Innenstadt lautet wie die Verkehrssicherheit schwächerer Teilnehmer wie Fußgänger verbessert werden kann. Ein Team im Makeathon beschäftigte sich verstärkt mit dieser Fragestellung und kam zu verschiedenen und spannenden Lösungen.


Verkehrssicherheit erhöhen


Die Verkehrssicherheit von Fußgängern kann anhand überdimensionaler Aufstellfiguren erhöht werden, wenn sie von diesen über die Straße getragen werden. Der Überraschungseffekt der sich beim Autofahrer einstellt, wenn plötzlich beispielsweise ein Bär oder ein Bus der aus Menschen besteht über die Straße läuft, soll diesen dazu bringen seine Geschwindigkeit zu reduzieren.

Eine Geschichte wert


Autofahrer werden bereits heute durch verkehrspsychologische Maßnahmen, wie beispielsweise Smileys in grüner oder roter Farbe darauf hingewiesen, ob sie die geforderte Geschwindigkeit einhalten oder übertreten. Durch den Einsatz von Storytelling-Methoden kann die Funktion der Smileys erweitert werden. Um eine dauerhafte Anpassung der Fahrgeschwindigkeit zu erzielen werden verschiedene Teile der Geschichte beim Passieren einer Schwelle für den Fahrer freigeschalten. Möchten die Autofahrer also wissen wie es in der Geschichte weitergeht, müssen sie konstant in der entsprechenden Geschwindigkeit unterwegs sein.